AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Ferienwohnung "Ostseeliebe Rügen"

Vermieterin:
Höltke GbR
Britta und Sven Höltke
Ostpreußenring 13
21271 Hanstedt

§1 Mietgegenstand und Schlüssel    
(1) Die Vermieterin vermietet an den Mieter folgende Ferienwohnung:
     Ostseeliebe Rügen
     Villa Lena, Wohnung 10
     Wilhelmstraße 30
     18586 Ostseebad Sellin
(2) Der Mietvertrag wird mit Eingang der Anzahlung auf das Konto der Vermieterin geschlossen.
(3) Das Mietobjekt ist vollständig eingerichtet und darf nur von der vereinbarten Personenzahl bewohnt werden. Die Mitnahme von Haustieren ist nicht gestattet. Die Ferienwohnung ist ein Nichtraucherobjekt.
(4) Der Mieter ist während der Mietdauer berechtigt, die folgenden Einrichtungen zu nutzen:
      - PKW-Tiefgaragenstellplatz Nr. 10 (Hebeanlage, unterer Stellplatz)
      - Der Mieter erhält für die Dauer der Mietzeit zwei Zentralschlüssel.
(5) Die Schlüsselentgegennahme erfolgt durch einen außen angebrachten Schlüsselsafe. Der Entnahmecode wird dem Mieter gesondert mitgeteilt.
(6) Sonderwünsche und Nebenabreden sind grundsätzlich möglich. Sie bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch die Vermieterin.

§2 An- und Abreise
(1) Die Wohnung kann am Anreisetag ab 16.00 Uhr bezogen werden.
(2) Die Abreise ist bis 10.00 Uhr anzutreten. Nach Ende der Mietzeit hat der Mieter das Mietobjekt aufgeräumt, besenrein und müllfrei zu hinterlassen, sowie den Schlüssel in den Schlüsselsafe zurückzulegen.
(3) Andere An- und Abreisezeiten können mit der Vermieterin individuell vereinbart werden.

§3 Mietpreis und Zahlungsweise
(1) Der Mietpreis ist wie folgt zu entrichten:
     -Die Anzahlung in Höhe von 25% des Mietbetrages ist innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig.
     -Nach der erfolgten Anzahlung wird 28 Tage vor Reiseantritt die Zahlung des Restbetrages und der Kurtaxe fällig.
(2) Werden die Zahlungsfristen nicht eingehalten, so kann die Vermieterin vom Vertrag zurücktreten. Die Nichtzahlung gilt als Rücktritt und berechtigt zur Neuvermietung.

§4 Stornierung und Aufenthaltsabbruch
(1) Der Mieter kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen. Im Falle des Rücktritts ist der Mieter zum Ersatz des entstandenen Schadens verpflichtet.
(2) Folgende Rücktrittskosten gelten als vereinbart:         
     -Stornierung bis 45 Tage vor Mietbeginn: 30% des Gesamtpreises
     -Stornierung 30-44 Tage vor Mietbeginn: 50% des Gesamtpreises
     -Stornierung 14-29 Tage vor Mietbeginn: 70% des Gesamtpreises
     -Stornierung 1-13 Tage vor Mietbeginn: 90% des Gesamtpreises
Es zählt jeweils das Empfangsdatum der Rücktrittsnachricht. Bereits eingezahlte Beträge werden verrechnet. Eine Ersatzperson, die zu genannten Bedingungen in den Mietvertrag eintritt, kann vom Mieter gestellt werden. Eine schriftliche Benachrichtigung genügt.
Falls eine anderweitige Vermietung des gesamten Mietzeitraums möglich ist, wird die Anzahlung unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 80,00€ erstattet.
Es empfiehlt sich, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.
Der Mieter kann jederzeit einen geringeren Schaden nachweisen.
(3) Bricht der Mieter den Aufenthalt vorzeitig ab, bleibt er zur Zahlung des vollen Mietpreises verpflichtet.
(4) Eine Stornierung kann nur schriftlich erfolgen. Maßgeblich ist der Tag des Zuganges der Erklärung bei der Vermieterin.

§5 Haftung, Haftungsausschluss und Pflichten des Mieters
(1) Das Mietobjekt, einschließlich der Möbel und der sonstigen in ihm befindlichen Gegenstände, ist schonend zu behandeln. Der Mieter haftet für Beschädigungen des Mietobjektes, des Mobiliars oder sonstiger Gegenstände im Mietobjekt durch ihn oder ihn begleitende Personen.
(2) Mängel, die bei der Übernahme des Mietobjektes oder während der Mietzeit entstehen, sind der Vermieterin unverzüglich zu melden.
(3) Zur Beseitigung von Schäden und Mängeln ist der Vermieterin eine angemessene Frist einzuräumen. Ansprüche aus Beanstandungen, die nicht unverzüglich vor Ort gemeldet werden, sind ausgeschlossen. Reklamationen, die erst am Ende des Aufenthaltes bzw. nach Verlassen der Ferienimmobilie bei dem Vermieter eingehen, sind ebenfalls vom Schadenersatz ausgeschlossen. Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen ist der Mieter verpflichtet, alles im Rahmen seiner gesetzlichen Verpflichtung Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstandenen Schaden gering zu halten.
(4) Die Leistungsbeschreibung wurde nach bestem Wissen erstellt. Für eine Beeinflussung des Mietobjektes durch höhere Gewalt, durch landesübliche Strom- und Wasserausfälle und Unwetter wird nicht gehaftet. Ebenso wird nicht gehaftet bei Eintritt unvorhersehbarer oder unvermeidbarer Umstände wie z.B. behördlicher Anordnung, plötzlicher Baustelle oder für Störungen durch naturbedingte und örtliche Begebenheiten. Die Vermieterin ist selbstverständlich bei der Behebung der Probleme (soweit dies möglich ist) behilflich. Die An- und Abreise des Mieters erfolgt in eigener Verantwortung und Haftung. Die Vermieterin haftet nicht für persönliche Gegenstände des Mieters bei Diebstahl oder Feuer. Für mutwillige Zerstörungen bzw. Schäden haftet der Mieter in vollem Umfang.
(5) Der Mieter verpflichtet sich, die in der „Villa Lena“ aushängende und auf der Homepage zur Verfügung gestellte Hausordnung einzuhalten.
(6) Der Mieter nutzt die Wohnung und alle frei zugänglichen Räume (z.B. Tiefgarage) und Anlagen (z.B. Aufzug) auf eigene Gefahr.

(7) Im Besonderen wird darauf hingewiesen, dass die Fahrzeughebeanlage nur von Erwachsenen bedient werden darf. Der Nutzer ist vor Gebrauch dazu verpflichtet, sich mit der Bedienung der Anlage vor Ort vertraut zu machen. Entsprechende Bedienhinweise sind an der Fahrzeughebeanlage zu finden. Bei Unklarheiten kontaktieren Sie bitte die auf den Bedienhinweisen angegebenen Ansprechpartner. 

Bei der Bedienung ist höchste Aufmerksamkeit und Vorsicht geboten!

Es sind ausschließlich Fahrzeuge mit höchstens
     1,80 m Höhe,
     5,00 m Länge und
     2.000 kg Gesamtgewicht zugelassen.

§6 Kurtaxe
Die ortsübliche Kurtaxe entrichtet der Mieter für die Dauer seines Aufenthalts mit der Schlusszahlung. Die Kurkarten werden per Post versendet.

§7 Datenschutz
Es wird auf die gesonderte Datenschutzerklärung verwiesen.

§8 Schriftform, Schlussbestimmung und Salvatorische Klausel
(1) Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform.
(2) Fotos und Texte auf der Webseite dienen der realistischen Beschreibung. Die 100-prozentige Übereinstimmung mit dem Mietobjekt kann nicht gewährleistet werden. Die Vermieterin behält sich Änderungen der Ausstattung (z. B. Möbel) vor, sofern sie gleichwertig sind.
(3) Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, denen Wirkungen wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahekommen, welche die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.

Stand: 08.05.2020